HOME

STYLE FILE

#11 UNGARN

ENTDECKEN SIE IN DER ELFTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS UNGARN DES MODEDESIGNERS LUU ANH TUAN

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotografin Carol Sachs

BEIM ELFTEN STOPP UNSERER TUDOR STYLE FILE WELTREISE ERGRÜNDEN WIR DEN POSTKOMMUNISTISCHEN GEIST DIESES ZENTRALEUROPÄISCHEN LANDES MIT DEN AUGEN EINES IN BUDAPEST ANSÄSSIGEN VIETNAMESISCHEN MODEDESIGNERS

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Andy Barter

DIE BESTEN ADRESSEN VON MODEDESIGNER LUU ANH TUAN

Luu führt uns zu seinen Lieblingsorten in Budapest: auf einen Kaffee im Neorenaissance-Ambiente, in die berühmten Thermalbäder der Stadt und zu Einsiedlerhäusern, die in eine Felswand geschlagen wurden.

Párizsi Áruház

20 MIN

Anh Tuans Lieblingsbuchladencafé befindet sich in der obersten Etage des Párizsi Áruház, einem beeindruckenden Gebäude aus der Sezessionszeit, in einem von Károly Lotz gestalteten Neorenaissance-Raum. Der Freskenmaler aus dem 19. Jahrhundert verwandelte die Decke in ein überwältigendes Kunstwerk.

1061 Budapest, Andrássy út 39

Török Bankház

30 MIN

Das alte Török Bankház ist Anh Tuans Lieblingsgebäude. Es wurde 1903 erbaut und von Ármin Hegedűs und Henrik Böhm entworfen.

Szervita tér 3

Budaer Burg

1 STD

Das Burgviertel von Buda bietet eine unglaubliche Vielzahl historischer Gebäude – von der prachtvollen gotischen Matthiaskirche über die neugotische, neuromanische Fischerbastei bis zur Burg selbst, die eine Vielzahl architektonischer Stilrichtungen vereint und Sitz der Ungarischen Nationalgalerie ist.

1014 Budapest, Szent György tér 2

www.mng.hu

Széchenyi Bad und Spa

NACHMITTAG

Nach einem Spaziergang durch die ausgedehnten Grünanlagen von Városliget, einem der weltweit ersten öffentlichen Parks, schlägt Anh Tuan ein ausgiebiges Bad im Széchenyi Bad und Spa vor. ‚Die außen gelegenen Thermalbecken sind vor allem im Winter ein Genuss. Das neobarocke Gebäude bietet während des Badens eine fantastische Aussicht‘, erklärt er.

1146 Budapest, Állatkerti körút 11

www.szechenyibath.com

Sandokan Lisboa Solingbar

ABEND

Anh Tuans Lieblingsbar in Budapest. Hier legt ein Live-DJ auf, das Essen kommt vom nahe gelegenen Balettcipo Bistro. ‚Beide Orte sind in einer Art Symbiose, sie haben ein unvergleichliches Ambiente‘, schwärmt er.

1065 Budapest, Hajos utca 14

www.balettcipo.hu

DER VIETNAMESISCHE DESIGNER MACHTE SEINE WAHLHEIMAT ZU EINER MUSE

Der in Hanoi, Vietnam, geborene Mode- und Accessoiredesigner Luu Anh Tuan lebt bereits seit über 20 Jahren in Budapest. Er hat seine ganz eigene Vision der ungarischen Kultur. Seine Eltern, beide Diplomaten, wurden sofort nach dem Regimewechsel 1989 nach Budapest versetzt, verliebten sich in diese Stadt und kehrten niemals nach Vietnam zurück. ‚Budapest war und ist ein sehr inspirierender Ort‘, erzählt Luu. ‚Ich liebe den Puls und die Energie dieser Stadt.‘ Er empfiehlt die würzige Budapester Salami, das türkische Bankhaus Török Bankház, ein Meisterwerk des Jugendstils der Sezession, und die für ihre mineralienhaltigen Hautcremes bekannte traditionelle ungarische Kosmetikmarke Omorovicza sowie Pálinka, einen feurigen ungarischen Obstbrand.

Luu glaubt, dass seine architektonisch so vielseitige Heimatstadt modetechnisch in verschiedene Generationsgruppen aufgeteilt ist. ‚Die ältere Generation musste ihren Stil während des Kommunismus finden, als die Auswahl sehr begrenzt war. Einige von ihnen tragen auch heute noch Kleidungsstücke aus dieser Zeit oder sogar aus der noch weiter zurückliegenden Epoche der österreichisch-ungarischen Monarchie!‘ Budapests Jugend folgt währenddessen eher internationalen Trends. ‚Die Leute versuchen die Vergangenheit zu bewältigen und nutzen die Mode, um sich Ausdruck zu verschaffen‘, sagt Luu.

Luu studierte an der Budapester Moholy-Nagy Universität für Kunsthandwerk und Gestaltung und anschließend am London College of Fashion. Vor sechs Jahren gründete er sein Label Anh Tuan. Seine nach ethisch verantwortungsbewussten Kriterien entworfenen Kollektionen, für die er ausschließlich natürliche Materialien verwendet, werden inzwischen auf Fashion Weeks in London, New York, Prag, Zagreb und Tokio präsentiert.

‚Als ich beschloss, Designer zu werden, wollte ich etwas Besonderes machen, mit Form, Struktur und Oberfläche experimentieren. Ich lege großen Wert darauf, traditionelle Methoden mit moderner Technologie zu kombinieren‘ , beschreibt er seine Arbeit.

STYLE FILE

#12 GROSSBRITANNIEN

ENTDECKEN SIE IN DER ZWÖLFTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS GROSSBRITANNIEN DES MODEDESIGNERS CHARLIE CASELY-HAYFORD

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Leon Chew

TRAILER ABSPIELEN

DIE STYLE FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR

Entdecken Sie die Style File-Serie von Wallpaper* und Tudor auf iPad und begeben Sie sich auf eine Weltreise,die zu talentierten Personen und sehenswerten Orten führt.

STYLE FILE

#01 FRANKREICH

Auch erfahrene Reisende freuen sich über das Entdecken ausgesuchter Orte, über Menschen, die ihnen ungeahnte Welten zeigen, oder über einen frischen Blick auf bereits Vertrautes. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf haben wir eine Reihe Style Files in Form von länderspezifischen Dossiers zusammengestellt, die Klischees vermeiden aber Tipps aus erster Hand für moderne Entdecker bieten, die genau wissen, wohin sie wollen.

Entdecken Sie das Frankreich des Designers Noé Duchaufour-Lawrance in der ersten Edition des Wallpapers* und die Tudor Uhren Style File Serien

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Andy Barter

STYLE FILE

#02 AUSTRALIEN

Lernen Sie in der zweiten Ausgabe der Wallpaper* und Style File Serie von Tudor das Australien der Architekten Anthony Burke und Gerard Reinmuth kennen

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Jordan Graham

STYLE FILE

#03 CHINA

Entdecken Sie in der dritten Ausgabe der Style-File-Serie von Wallpaper* und Tudor Uhren das China der Modedesignerin Masha Ma

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Alexandre Guirkinger

STYLE FILE

#04 BRASILIEN

ENTDECKEN SIE IN DER VIERTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR DAS BRASILIEN DES ARCHITEKTEN JUAN PABLO ROSENBERG

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Vava Ribeiro

STYLE FILE

#05 SCHWEDEN

ENTDECKEN SIE IN DER FÜNFTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS SCHWEDEN DER DESIGNERIN SUSANNA WÅHLIN

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotografin Elisabeth Toll

STYLE FILE

#06 DEUTSCHLAND

ENTDECKEN SIE IN DER SECHSTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS DEUTSCHLAND DES PARFÜMEURS GEZA SCHOEN

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Noshe

STYLE FILE

#08 SCHWEIZ

ENTDECKEN SIE IN DER ACHTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR DIE SCHWEIZ DER ARCHITEKTEN BÉNÉDICTE MONTANT UND CARMELO STENDARDO.

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Daniel Stier

STYLE FILE

#09 JAPAN

ENTDECKEN SIE IN DER NEUNTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS JAPAN DER HUTMACHERIN GRIS UCHIYAMA

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Takashi Osato

STYLE FILE

#10 USA

ENTDECKEN SIE IN DER ZEHNTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DIE USA DER GALERISTEN STEVE PULIMOOD UND PAYAL PAREKH

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Jeremy Liebman