HOME

STYLE FILE

#04 BRASILIEN

ENTDECKEN SIE IN DER VIERTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR DAS BRASILIEN DES ARCHITEKTEN JUAN PABLO ROSENBERG

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Vava Ribeiro

Beim vierten Zwischenstopp auf unserer Tudor Style-File-Weltreise fliegen wir ins aufregendste Land von Südamerika, um authentische Einblicke in seine abseits gelegenen Plätze zu bekommen, einen Drink zu genießen und an die paradiesisch anmutende Atlantikküste zu entfliehen.

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Andy Barter

DIE BESTEN ADRESSEN DES ARCHITEKTEN JUAN PABLO ROSENBERG

Der Architekt Juan Pablo Rosenberg gibt uns Tipps, um ein paar perfekte Tage in Brasilien zu verbringen: von einem Bier mit traumhafter Aussicht bis zum Chillen auf einer (fast) einsamen Insel an der Nordküste.

Mi Casa VolB, São Paulo

30 MIN

Verpassen Sie nicht dieses moderne Meisterwerk aus Zement, in dem Vitra-Produkte gezeigt werden.

Rua Estados Unidos 2109, Jardim America, São Paulo

Galeria Choque Cultural, São Paulo

1 STD

Nach einem Erlebnis der kulturellen Art in dieser coolen Street-Art-Galerie im unkonventionellsten Stadtteil von Vila Madalena empfiehlt sich eine Pause bei Kaffee und Kuchen im Padaria Dengosa.

Rua João Moura 997, Pinheiros, São Paulo

choquecultural.com.br

Club D-Edge, São Paulo

5 STD

Der beste Nachtclub der Stadt, sagt Juan Pablo.

Av. Auro Soares de Moura Andrade, São Paulo

Hotel Santa Teresa, Rio de Janeiro

2 TAGE

In diesem Boutique-Hotel, das sich in einer ehemaligen Kaffeeplantage befindet, kann man das Leben allein oder zu zweit mit ein paar Cocktails an der Bar dos Descasados (Bar der Unverheirateten) genießen.

Rua Almirante Alexandrino 660, Santa Teresa, Rio de Janeiro

santa-teresa-hotel.com

Pousada Maravilha, Pernambuco

3 TAGE

Eine spektakuläre, fast schon paradiesisch anmutende Luxuslocation auf einem Archipel vor der Nordküste Brasiliens. Pro Tag darf nur eine begrenzte Anzahl an Touristen auf der Insel landen.

Fernando de Noronha, Pernambuco

www.pousadamaravilha.com.br

DER ARCHITEKT JUAN PABLO ROSENBERG SIEHT DIE ENGE VON SÃO PAULO VON IHRER POSITIVEN SEITE

Als siebtgrößte Stadt der Welt mit über 18 Millionen Einwohnern ist São Paulo eine sehr dicht besiedelte Metropole. Der Raum ist begrenzt, und praktisch veranlagte Konzepte, die auf wenigen Quadratmetern eine optimale Lebensqualität bieten, sind sehr gefragt. Von daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass der in São Paulo lebende Architekt Juan Pablo Rosenberg für seine kleinen aber feinen Projekte gefeiert wird: ein höchst kompaktes Haus in Bauklotzform, ein innovativ umgestaltetes Loft sowie eine Appartementanlage, die trotz der winzigen Grundstücksfläche hell und geräumig erscheint und den meisten ihrer Bewohner sogar einen Balkon bietet.

Um Erholung vom unvermeidlichen Ersticken im Großstadtleben zu finden, ist Rosenberg zu einem Experten für friedliche Oasen in São Paulo geworden, insbesondere rund um seinen Arbeits- und Wohnort der Paulista Avenue (wo er mit der Architektin Marina Acayaba und dem gemeinsamen kleinen Sohn lebt). „Die Paulista Avenue ist der höchste Punkt in der Stadt“, sagt er. „Sie ist das kulturelle und finanzielle Herz von São Paulo, wo unterschiedlichste Menschen rund um die Uhr zusammenleben. Hier gibt es die meisten Helikopter und Kinos der Stadt, aber auch das einzige Überbleibsel des ursprünglichen Regenwaldes, das in der Stadt bewahrt wurde.“

Wie die Ausdehnung der Stadt, in der er lebt, ist auch Rosenbergs Karriere sehr abwechslungsreich und kosmopolitisch verlaufen. Nach seinem Architekturstudium am Politecnico di Milano und der Accademia di Belle Arti di Brera arbeitete er in Italien und Mexiko. In seiner Heimatstadt genießt der Architekt in seiner Freizeit gerne ein kaltes Bier oder Kaffee und Kuchen in einer der unzähligen hippen Bars oder den Cafés der Stadt, oder er macht sich auf die Suche nach dem besten Croque-Monsieur, Sushi oder Pão de Queijo (ein typisch brasilianisches Käsebrot) der Stadt, wenn er nicht in einem Kunstkino seine Zeit verbringt, um einen der berühmtesten Filme der Welt zu sehen.

AM SCHNITTPUNKT VON
RETRO UND RASANZ

Gehäuse, Drehlünette, Hornbügel und Armband des TUDOR Heritage Chrono entsprechen in Form und Proportion dem Original der 1970er-Jahre. Bei näherer Betrachtung kommen allerdings diverse neue Details von höchster Perfektion zur Geltung, wie beispielsweise die abgerundeten und polierten Hornbügel, der polierte Kronenschutz, die Riffelung der Drehlünette und Drücker auf beiden Seiten der Aufzugskrone, die zur besseren Griffigkeit ebenfalls geriffelt ist.

STYLE FILE

#05 SCHWEDEN

ENTDECKEN SIE IN DER FÜNFTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS SCHWEDEN DER DESIGNERIN SUSANNA WÅHLIN

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotografin Elisabeth Toll

STYLE FILE

#06 DEUTSCHLAND

ENTDECKEN SIE IN DER SECHSTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS DEUTSCHLAND DES PARFÜMEURS GEZA SCHOEN

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Noshe

STYLE FILE

#07 ITALIEN

ENTDECKEN SIE IN DER SIEBENTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS ITALIEN DES MODEDESIGNERS MASSIMO ALBA

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Riccardo Bagnoli

STYLE FILE

#08 SCHWEIZ

ENTDECKEN SIE IN DER ACHTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR DIE SCHWEIZ DER ARCHITEKTEN BÉNÉDICTE MONTANT UND CARMELO STENDARDO.

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Daniel Stier

STYLE FILE

#09 JAPAN

ENTDECKEN SIE IN DER NEUNTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS JAPAN DER HUTMACHERIN GRIS UCHIYAMA

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Takashi Osato

STYLE FILE

#10 USA

ENTDECKEN SIE IN DER ZEHNTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DIE USA DER GALERISTEN STEVE PULIMOOD UND PAYAL PAREKH

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Jeremy Liebman

STYLE FILE

#11 UNGARN

ENTDECKEN SIE IN DER ELFTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS UNGARN DES MODEDESIGNERS LUU ANH TUAN

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotografin Carol Sachs

STYLE FILE

#12 GROSSBRITANNIEN

ENTDECKEN SIE IN DER ZWÖLFTEN AUSGABE DER STYLE-FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR UHREN DAS GROSSBRITANNIEN DES MODEDESIGNERS CHARLIE CASELY-HAYFORD

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Leon Chew

TRAILER ABSPIELEN

DIE STYLE FILE-SERIE VON WALLPAPER* UND TUDOR

Entdecken Sie die Style File-Serie von Wallpaper* und Tudor auf iPad und begeben Sie sich auf eine Weltreise,die zu talentierten Personen und sehenswerten Orten führt.

STYLE FILE

#01 FRANKREICH

Auch erfahrene Reisende freuen sich über das Entdecken ausgesuchter Orte, über Menschen, die ihnen ungeahnte Welten zeigen, oder über einen frischen Blick auf bereits Vertrautes. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf haben wir eine Reihe Style Files in Form von länderspezifischen Dossiers zusammengestellt, die Klischees vermeiden aber Tipps aus erster Hand für moderne Entdecker bieten, die genau wissen, wohin sie wollen.

Entdecken Sie das Frankreich des Designers Noé Duchaufour-Lawrance in der ersten Edition des Wallpapers* und die Tudor Uhren Style File Serien

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Andy Barter

STYLE FILE

#02 AUSTRALIEN

Lernen Sie in der zweiten Ausgabe der Wallpaper* und Style File Serie von Tudor das Australien der Architekten Anthony Burke und Gerard Reinmuth kennen

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Jordan Graham

STYLE FILE

#03 CHINA

Entdecken Sie in der dritten Ausgabe der Style-File-Serie von Wallpaper* und Tudor Uhren das China der Modedesignerin Masha Ma

Wie in Wallpaper* gesehen,
Fotograf Alexandre Guirkinger